Werststufen der Aufbwahrung

<< zurück

… Papier ist gedudig und frisst Zeit.

Nicht das Wann, hier entscheidet das Wozu!

Wie lange muss ein abgeletes Papier zu welchem Zweck aufbewahrt werden?

Aufbewahrungsfrsiten

Idealer Weise GAR NICHT – in der geschäftllichen Welt leider nicht vollumpfänglich möglich.

Angelehnt an gesetzliche Regelungen laut HGB und AO ergeben sich folgende Wertstufen:

WertstufeAufbewahung
Zweck
ohne Wert
gar nichtkein Zweck und kein relevanter Sachinhalt vorhanden
TageswertJETZTaktuell in Bearbeitung
danach einer der folgenden Stufen
PürfwertMontag bis Freitag innerhalb einer Woche
Folgemonate
unerledigtes – offener Vorgang
Terminiert auf… (Reiter mit Zeitraum beschriften)
unerledigte Kunden- / Personal- oder Projektdokumente
Gesetzeswertlaufendes GeschäftsjahrErledigte vorgänge
noch aktive Kunden-/ Personal- oder Projektdokumente
Dauerwertvon 6 bis 10 Jahren
Lebenslänglich
Nachweispflicht – kaufmännisch
privat – Lebensdokumente

Und nicht vergessen Metall hat im und am Papier in der Ablage nichts zu suchen. Das spart Platz und Zeit.