AGB

1. Allgemeines
Für alle zwischen der CUBE Personalberatung und dem Auftraggeber abgeschlossenen Verträge gelten nachfolgende Bestimmungen. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Auftraggebers werden nicht anerkannt, es sei denn, CUBE Personalberatung hat schriftlich der Geltung anderer Bedingungen zugestimmt.  Für alle Vertragsparteien sind diese Vertragsbedingungen bindend. Beratung ist die Erklärung von Tatsachen einschließlich der Darstellung und Bewertung von Entscheidungsalternativen. Unterweisung ist die methodische Vermittlung der zur Erfüllung einer Arbeitsaufgabe notwendigen Fertigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen.

2. Pflichten des Auftraggebers
Der Auftraggeber stellt Daten und Informationen, die für eine erfolgreiche Beratung und/oder Unterweisung erforderlich sind, insbesondere durch die Beantwortung der gezielten Fragen in der Analyse zur Verfügung. Die Analyse erfolgt in schriftlicher und mündlicher Form. Der Auftraggeber bestätigt mit Zustandekommen des Vertrags, dass sämtliche Fragen der Analyse durch ihn oder seine Mitarbeiter wahrheitsgemäß beantwortet wurden. Andernfalls kann das Ergebnis der Beratungsdienstleistung vom gewünschten Ergebnis abweichen. Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich um eine reine Beratungsleistung und/oder Unterweisung handelt. Ein tatsächlicher Erfolg nach Beratung und/oder Unterweisung ist Abhängig von der Umsetzungskompetenz der Personen, die mit der Umsetzung der Beratung und/oder Unterweisung betraut werden.

3. Pflichten der CUBE Personalberatung
CUBE Personalberatung wird jeden Auftrag gewissenhaft und sorgfältig erfüllen. Beratungs- und Unterweisungsleistungen werden nach besten Wissen und Gewissen und nach vorliegenden Informationen und derzeit aktuellen Erkenntnissen geleistet. Daten an Dritte werden ausschließlich unter Beachtung des BDSG und im Umfang der zur Durchführung der Beratung und/oder Unterweisung notwendigen Kooperation weitergegeben. Dies kann einzelne oder Teilleistungen betreffen. 

4. Preisgestaltung
Die Leistung der Beratung und/oder Unterweisung wird durch eine klare Dienstleistungsdefinition zu Beginn der Beauftragung im Vertrag vereinbart. Der Vertrag enthält die genaue Beschreibung der Dienstleistung, die Ergebnisfrist der Dienstleistung und das Leistungshonorar. Die Beratung und/oder Unterweisung gilt als erfolgt, wenn CUBE Personalberatung dem Auftraggeber die unter im Vertrag genannte Leistung erbracht hat und eine Auftragsdokumentation der vereinbarten Leistung, zur Verfügung stellt. 50% des vereinbarten Honorar wird mit Auftragserteilung fällig. Rechnungslegung erfolgt nach erfolgter Dienstleistung. 

Wird eine CUBE Dienstleitung als begleitende Beratung und/oder Unterweisung über einen Zeitraum vom mehr als einem Monat gebucht, erfolgt die Abrechnung für eine begleitende Beratung und/oder Unterweisung monatlich im Voraus. Grundlagen für die begleitende Beratung und/oder Unterweisung ist ein Vertrag auf einen Bestimmten Zeitraum. Das Honorar richtet sich nach den monatlich vereinbarten Beratungsinhalten, Terminen, der jeweiligen Laufzeit und der individuellen Vereinbarung mit dem Auftraggeber.

Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung müssen ausschließlich an CUBE Personalberatung geleistet werden. Zahlungen sind sofort nach Rechnungslegung und ohne Abzug sofort fällig. Alle vereinbarten Honorare sind Nettoangaben. Die Berechnung der Mehrwertsteuer erfolgt nach gesetzlichen Grundlagen und wird in Angeboten gesondert ausgewiesen.

Das Honorar für vereinbarte Beratung und/oder Unterweisung wird auch fällig, wenn Termine durch den Auftraggeber nicht eingehalten oder Leistungen seitens des Auftraggebers nicht entgegengenommen werden.

5. Sonderleistungen und Nebenkosten
Zu allen anfallenden Sonderleistungen und Nebenkosten wird der Auftraggeber gesondert Benachrichtigt, ausschließlich nach Bestätigung durch den Auftraggeber erbracht und in Rechnung gestellt.

6. Datenschutz und Geheimhaltung
Der Auftraggeber erteilt seine Zustimmung zur Erfassung, Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung seiner betriebs- und personenbezogenen Daten im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertrages. Sämtliche Daten des Auftraggebers werden von CUBE Personalberatung vertraulich behandelt und nur zum Zweck der Dienstleistungserbringung verwendet. Der Auftraggeber verpflichtet sich die ihm überlassenen Dienstleistungsergebnisse nur zum eigenen Zweck zu verwenden und insbesondere nicht im Sinne einer eigenen Dienstleistung oder Beratungsleistungen mit Konkurrenzcharakter an Dritte weiterzuleiten.

7. Gewährleistung und Haftung
CUBE Personalberatung verpflichtet sich zur Erbringung der Dienstleistung wie im Vertrag vereinbart. Es besteht hingegen keine Verpflichtung zur Garantie auf den Erfolg bei Umsetzung durch den Auftraggeber. Für den Erfolg in der Umsetzung ist allein der Auftraggeber verantwortlich. CUBE Personalberatung haftet nicht für Umsetzungsergebnisse des Auftraggebers und/oder seiner Angestellten.Ein wie auch immer geartetes Vertrauen i.S.d. § 311 BGB zwischen den Parteien wird nicht begründet. 

Für ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln, bei Schäden aus Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei einer auch leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet CUBE Personalberatung. Bei einer solchen Verletzung der Vertragspflichten ist die Haftung auf den Ersatz des bei Vertragsabschluss vorhersehbaren, typischen Schadens beschränkt. Die Haftungsbeschränkung gilt ebenso zugunsten von CUBE Personalberatung Angestellten und Mitarbeitern sowie Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und Subunternehmern. Darüber hinausgehende Haftungsansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen. 

8. Kündigung
Der Vertrag ist bis zur Erbringung der vereinbarten Leistung, in der Regel vertraglich festgelegt, gültig und kann von beiden Vertragsparteien nur im Einzelfall innerhalb von 24 Stunden schriftlich widerrufen werden.

Für Einzelaufträge gilt keine Kündigungsfrist. Für begleitende Dienstleistungen die über einen Zeitraum von einem Kalendermonat hinausgehen gilt eine monatliche Kündigungsfrist jeweils zum Ende eines Kalendermonats. Die vereinbarten Dienstleistungen werden im Kündigungsmonat von CUBE Personalberatung in vollem Umfang erbracht. Das vom Auftraggeber im Voraus gezahlte Honorar für monatliche Laufzeiten, wird durch die volle Erbringung der Dienstleistung im Kündigungsmonat nicht erstattungsfähig.

9. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht
Der Auftraggeber ist gegenüber CUBE Personalberatung nicht berechtigt aufzurechnen oder einen Rechnungsbetrag zurückzuhalten, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. 

10. Schlussbestimmung
Abgeschlossene Verträge unterliegen dem deutschen Recht. Der Leistungsort ist, wenn nicht anders im Vertrag vereinbart, der Sitz von CUBE Personalberatung. Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten und wenn Kunden keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, ist ausschließlich der Geschäftssitz von CUBE Personalberatung.